HOME

Informationen zum Distanzuntericht ab 03.05.2021

Sehr geehrte Eltern,

die 1. bis 3. Klassen befinden sich auch ab dem 3. Mai weiterhin im Distanzunterricht. Wir haben neues Arbeitsmaterial vorbereitet, welches am Montag (03.05.) in der Zeit von 08:00 bis 11:00 Uhr in der Schule abgeholt werden muss. Nutzen Sie bitte den Eingang über den Pausenhof, welcher währed dieser Zeit geöffnet bleibt. Denken Sie bitte an die Schutzmaske und reduzieren Sie Ihren Aufenthalt im Schulgebäude nur auf das Abholen des Schulmaterials.

Bitte brinden Sie folgende Dinge zur Abgabe beim Klassenleiter mit:

  • Klassen 1a/b – Alle zusammengehefteten Arbeitsblätter des letzen Lernplanes. Bitte keine Arbeitshefte abgeben!
  • Klassen 2a/b – Alle zusammengehefteten Arbeitsblätter des letzen Lernplanes. Bitte keine Arbeitshefte abgeben!
  • Klassen 3 – Alle zusammengehefteten Arbeitsblätter des letzen Lernplanes. Bitte keine Arbeitshefte abgeben! Herr Kowalleck befindet sich im Hortraum (unterer Flur) und übergibt die Aufgaben.

Die Klassen 4a/b befinden sich weiterhin im Präsenzunterricht, für die Kinder mit sonderpädagogischen Förderbedarf in diesen beiden Klassen gibt es individuelle Absprachen.

26.04.2021

Sehr geehrte Eltern,

wir möchten noch einmal darauf hinweisen, dass durch die Änderung des Infektionsschutzgesetzes durch die Bundesregierung und der darauf folgendenen Änderungen der Thüringer Verordnung über die Infektionsschutzregeln eine Testpflicht besteht. In der Allgemeinverfügung vom 23.04.2021 ist im Absatz 5.1 Folgendes geregelt. “Unabhängig von einem Schwellenwert ist die Präsenz in der Schule nur erlaubt für Personen, die die 2 mal wöchentlich angebotenen Selbsttests nutzen. … Diese Regelung gilt sowohl für den Präsenzunterricht als auch für die Notbetreuung.” https://bildung.thueringen.de/fileadmin/2021/2021-04-23_TMBJS-Allgemeinverfuegung_Kita_Schule_Jugendhilfe.pdf

Das heißt:

  • Testpflicht besteht für alle Kinder.
  • Ohne Test darf die Schule nicht betreten werden!

23.04.2021

Sehr geehrte Eltern,
mit der grundlegenden Änderung durch den Bund am Infektionsschutzgesetz ergeben sich auch Änderungen, die den Schulbereich betreffen. Diese treten ab der kommenden Woche in Kraft.

Was ändert sich?

  • Wird die Inzidenz von 100 an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten, findet ab dem übernächsten Tag Wechselunterricht statt. Im Übrigen gelten alle Regelungen der KiJuSSp-VO der Phase „GELB II“
  • Bei einer Überschreitung des Wertes von 165 ist Präsenzunterricht untersagt. Es kommt Phase „ROT“ zur Anwendung. Ausgenommen davon sind die Klassen 4, die Schüler:innen mit sonderpädagogischem Förderbedarf und mit besonderem Unterstützerbedarf.
  • Bei der Überschreitung der Schwellenwerte von 100 sowie 165 wird eine Notbetreuung (wie bisher) angeboten.

Unabhängig von einem Schwellenwert ist die Präsenz in der Schule nur erlaubt für Personen, die 2x wöchentlich die angebotenen Selbsttests nutzen. Für eine Teilnahme am Präsenzunterricht oder der Notbetreuung, muss die ggf. abgegebene Widerspruchserklärung von Ihnen schriftlich zurückgenommen werden. Anderenfalls muss Ihr Kind das „Lernen zu Hause“ nutzen. Alternativ wird der Nachweis über eine Schnelltestung, welcher nicht älter als 48 Stunden ist, anerkannt. Diese Regelung gilt sowohl für den Präsenzunterricht als auch für die Notbetreuung. 

Was bedeutet das für unsere Schule?

Keine Änderung:

  • Der versetzte Beginn am Morgen und die Betreuung durch den Hort bis 15:30 Uhr bleiben wie bis jetzt bestehen.
  • Für die Kinder der Klassen 1 bis 3 wird weiterhin die Notbetreuung nach den gültigen Vorgaben stattfinden.

Achtung Änderung:

  • Die Klassen 4, die zu den Abschlussklassen zählen, kommen ab Montag wieder zum Unterricht. Der schon ausgegebene Wochenplan mit dem dazugehörigen Material muss mitgebracht werden. Aufgrund der geringen Klassenstärke in den 4. Klassen und der Nutzung unserer beiden großen Räume, kann der Abstand eingehalten werden. Wir müssen somit vorerst nicht in den Wechselunterricht, sondern alle Kinder der Klasse 4 können täglich am Unterricht teilnehmen (8:15 bis 12:00 Uhr).
  • Für die Kinder mit sonderpädagogischem Förderbedarf gibt es individuelle Absprachen durch den Förderlehrer.

16.04.21 – Liebe Eltern,
wie Sie schon wissen, werden die Schulen des Landkreises Saalfeld-Rudolstadt ab 19.04.2021 für 2 Wochen geschlossen.

Es wird wieder eine Notbetreuung geben, wieder in der Zeit von 07:30 – 15:30 Uhr. Kinder, die im Dezember 2020 bis Februar 2021 in der Notbetreuung angemeldet waren, können die Notbetreuung ohne erneute Antragstellung wieder besuchen. Wir bitten allerdings um kurze Rückinformation bis morgen.

Für die Kinder, die neu in die Notbetreuung kommen werden, bitten wir das beiliegende Formular vollständig und unterzeichnet bis Montag mit in die Schule zu geben. Auch hier bitten wir vorab um kurze Rückinformation.

Sollten Sie weitere Fragen haben, können Sie uns gern telefonisch kontaktieren.

Auch diese Phase der Schulschließung werden wir gemeinsam wieder meistern. Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Freundliche Grüße

Carmen Bruckmann

Antrag Notbetreuung


13.04.2021 – Pressemitteilung des Landratsamtes:
Schulschließung im Landkreis ab 19.04.2021
Genaue Informationen folgen morgen über die Schulleitung

12.04.2021 – Bilder von den Osterferien

10.04.2021 – Liebe Eltern,
wieder einmal stellt sich die Frage: Wie geht es nach den Ferien weiter? 

Das Ministerium gibt dazu die entsprechenden Informationen und Vorgaben, die Sie in den Medien bestimmt verfolgt haben. Zu Ihrer Kenntnis veröffentlichen wir die Schreiben auf unserer Homepage folgend nach meinem Elternbrief.

Wie läuft die Organisation des Lernens an unserer Schule nach den Osterferien ab? 

  • Die Schule hat, wie vor den Osterferien, von 7.30 Uhr bis 15.30 Uhr geöffnet.
  • Die versetzten Unterrichts- und Pausenzeiten bleiben bestehen.
  • Die Kinder lernen weiterhin in den festen Lerngruppen mit dem festen Lehrpersonal in ihrem Klassenraum von der 1. bis zur 4. Stunde überwiegend in den Hauptfächern Mathematik, Deutsch und HSK.
  • Die Hortbetreuung findet in den Horträumen auf Klassenstufenbasis statt. Beim Aufenthalt im Freien kann dies nicht gewährleistet werden. Da wir im Moment nur 3 Erzieher zur Verfügung haben, werden Lehrer in der Nachmittagsbetreuung aushelfen. Es tut mir leid, Sie wieder darum zu bitten: beschränken Sie die Hortzeit auf ein notwendiges Minimum. 
  • Neu in der ab Montag gültigen Allgemeinverfügung ist die Verpflichtung des Tragens einer qualifizierten Mund-Nasen-Bedeckung auch im Unterricht.

Corona Selbsttestung

  • Nach heutiger Information werden die in der Grundschule anzuwendenden „Lollipop-Tests“ am Montag geliefert, sodass wir am Dienstag mit der freiwilligen Testung beginnen können. 
  • Angedacht sind zwei Testtage pro Woche in der 1. Unterrichtsstunde. 
  • Eltern können der Testung widersprechen. Reichen Sie dazu die Widerspruchserklärung ein.
  • Diese und weitere Hinweise zum Testverfahren finden Sie in den nachfolgenden Schreiben.

Gern können Sie uns bei Fragen auch telefonisch oder per Mail kontaktieren.

Freundliche Grüße
C. Bruckmann

Informationen vom Ministerium
Datenschutzerklärung
FAQ
Allgemeinverfügung vom 09.04.2021


09.04.2021 – Liebe Eltern!
Nach den Osterferien findet der Schulbetrieb zeitlich gestaffelt wie vor den Ferien statt. Wir informieren Sie Anfang kommender Woche über weitere Maßnahmen und Abläufe,
vorab schon mal die offiziellen Informationen des Bildungsministeriums
auch auf arabisch


Thüringer Schulcloud

Liebe Eltern!

nichts ist in einer Grundschule wichtiger, als der persönliche Kontakt zu den Eltern. Wie schnell dieser jedoch eingeschränkt werden kann, hat uns das letzte Jahr sehr deutlich gezeigt. Digitale Medien haben die zwischenmenschlichen Kontakte ganz plötzlich ersetzt. Nicht für jeden war diese Umstellung problemlos.

Derzeit erreichen wir aber fast alle Eltern per Mail, die Informationen werden gelesen oder unserer Homepage entnommen.

Auf den Weg zur Digitalisierung möchten wir uns nun auch mit unseren Schüler:innen begeben. Die Thüringer Schulcloud (TSC) bietet dafür die Möglichkeit. Natürlich ist dies in der Grundschule nur mit Ihnen gemeinsam möglich. Auch wir Lehrer:innen sind hier noch “Lernende” und “Probierende”. Da aber in den weiterführenden Schulen die TSC jedoch eine feste Größe ist und sicher auch bleiben wird, möchten wir den Grundstein legen.

Den ersten Schritt dazu “Anmeldung der Schule” sind wir gegangen. Der zweite Schritt liegt bei Ihnen liebe Eltern. Ihr Kind bekommt nach den Osterferien ein Schreiben mit den Zugangsdaten zur TSC. Sobald Sie Ihr Kind angemeldet haben, sehen wir es in der Cloud und können mit dem “Ausprobieren” beginnen.

Ganz wichtig! Notieren Sie sich Ihre Zugangsdaten und Passwörter.

Wir wünschen uns allen gutes Gelingen!

C. Bruckmann (Schulleiterin)

Die o.g. Briefe mit den Logininformationen sind in der deutschen Sprache verfasst, hier hinterlegen wir Übersetzungen in den verschiedenen Spachen:



19.03.2021 – Liebe Eltern,

da es immer noch Erwachsene gibt, die trotz Verbot unser Schulhaus betreten, müssen wir unsere Maßnahmen bei der Abholung der Kinder verschärfen.

Ab sofort ist unser Hoftor verschlossen!

Folgende Regelungen gelten ab sofort:
– Kinder die nach dem Unterrichtsschluss oder nach dem Hort selbstständig nach Hause gehen, verlassen das Schulgebäude durch den Haupteingang
– Abgeholt werden können Kinder jeweils zur halben oder zur vollen Stunde am Hoftor (werden von den Erziehern geschickt). Es wäre nützlich, wenn Sie Ihrem Kind im Hausaufgabenheft vermerken, wann es täglich abgeholt wird.

Wir danken für Ihr Verständnis und verbleiben

mit freundlichen Grüßen

Schulleitung



Informationen zur Einschulung 2022/23


der Schulhof bietet viel Platz

Sie befinden sich auf der Homepage
der Grundschule “Am roten Berg” Saalfeld
Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sagen
„Herzlich Willkommen“.
Hier gibt es vielfältige Einsichten in unser Schulleben.
Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Stöbern.

Unsere Homepage befindet sich noch im Aufbau. Verfolgen Sie die Entwicklung und bleiben Sie neugierig.